Montessori Gesellschaft Österreich

Montessori Kinderhaus

Das Montessori Kinderhaus wurde 1995 in Langenzersdorf gegründet und hat sich in dieser Zeit von einer kleinen Kindergruppe zu einem Kindergarten mit gegenwärtig 22 Kindern entwickelt. Im alten K&K-Jägerhaus untergebracht, bietet das Kinderhaus einen einmaligen Lern-, Spiel- und Lebensraum für Kinder von ca. 2 bis 6 Jahren. Die pädagogische Arbeit richtet sich nach den Grundlagen von Maria Montessori.

Der Tagesablauf im Kinderhaus ist rhythmisch gestaltet:
Freiarbeit mit Montessori-Material, Zusammentreffen im Kreis, Bewegung im weitläufigen Garten sowie gemeinsames Essen und frei gestaltbarer Nachmittag.

Gemeinsam richten Kinder und Pädagoginnen zum Frühstück eine gesunde Jause. Zu Mittag gibt es frische Bio-Küche, auf Wunsch auch laktose- und glutenfrei. Die Familie Schauflinger sorgt mit ihren BioMenüs für vitale Gerichte, die dem Ernährungsbedarf unserer Kinder entsprechen. Diese Gerichte enthalten keine fragwürdigen Zusätze und garantieren größtmöglichen Gehalt an essentiellen Nährstoffen. Bei der Zubereitung wird besonders auf niedrige Temperatur und Nährwerterhaltung geachtet. Zudem werden ausschließlich Rohprodukte aus kontrolliert biologischer Landwirtschaft verwendet!

Pädagoginnen mit Herz

Ausgebildet und erfahren in Montessori- und Waldpädagogik, unterstützen fünf Pädagoginnen die Kinder auf einfühlsame und liebevolle Weise. Musik, kreatives Gestalten, Naturverbundenheit und Bewegung sind wichtige Elemente ihrer Arbeit.

Eltern mit Engagement

Das Montessori Kinderhaus Langenzersdorf ist eine elternverwaltete Kindergruppe. Deshalb ist das Engagement und die Mitarbeit der Eltern erwünscht und erforderlich. Ob bei der gemeinsamen Gartenarbeit, im Verein oder auf Sponsorensuche gestalten wir gemeinsam das Haus für unsere Kinder. 

Wir sehen Elternarbeit als Chance, am Leben im Kinderhaus ein Stück weit teilzuhaben.